Das CJD - Die Chancengeber CJD Nord

Ehrenamtliche Arbeit der Jugend im Dorfmuseum Ratekau

30.01.2020 CJD Nord « zur Übersicht

„Können wir nicht weitermachen?“ Mit diesen Worten ging die Zusammenarbeit zwischen der Förderschule Hochkamp aus Bad Schwartau und dem Dorfmuseum Ratekau zu Ende. Die gemeinsame Aktion „Altes Neu entdecken“ des Projektes „JUGEND STÄRKEN“ trug dazu bei, dass junge Menschen ehrenamtliche Arbeit kennenlernen konnten, generationsübergreifende Befangenheiten abgebaut wurden und das gegenseitige Engagement einen sichtbaren Erfolg für das Museum hatte.

Vier interessierte Jungen trafen sich mit Dieter Witt, aus der technischen Abteilung des Dorfmuseums, um alte Möbel und eine Düngeschleuder zu erneuern. Es begegneten sich zwei Generationen für eine gemeinsame Zusammenarbeit, um Handwerkszeug auszuprobieren und damit u.a. eine Bankgarnitur instand zu setzen, und beim Schmieden Schlüsselanhänger zu drehen und zu schleifen.

Ziel war es, dass die Jugendlichen die Möglichkeiten erhielten ihre Fähigkeiten zu entwickeln und sich selbst ausprobieren z. B. über den Amboss wurden Nägel aus dem Holz geschlagen und mit der Bohrmaschine Löcher ins Holz bohren. Die zunehmende Vertrautheit mit dem ehrenamtlichen Team des Museums führte auch zu spontanen Hilfsangeboten im Gartenbereich und wurde mit regelmäßigen leckeren Kuchentafeln belohnt. Mit Schokolade und Dankesrede bedankte sich ein Dreizehnjährigen im Namen aller für die tolle Zeit.

Die Aktion wurde vom CJD Nord in Eutin geplant und umgesetzt. Es ist ein Teil des Projektes JUGEND STÄRKEN in Ostholstein in der Trägerschaft des Kreises Ostholstein und wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat, den Europäischen Sozialfond und den Kreis Ostholstein gefördert.