Das CJD - Die Chancengeber CJD Nord
Die Produktionsschule Müritz wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Die Produktionsschule Waren (Müritz) stellt sich vor

"Einfach - Anders"

In der Produktionsschule Waren (Müritz) sind viele Dinge "Einfach - Anders". Berufliches Ausprobieren und Orientieren ist in den folgenden sechs Produktionsbereichen möglich.

  • Handel und Versorgung
  • Holzwerkstatt
  • Landwirtschaft und Gartenbau
  • Musische Werkstatt
  • Kreatives Büro
  • Forst und Fischerei

Die Schüler der Produktionsschule arbeiten und lernen in einem der Produktionsbereiche wöchentlich bis zu 40 Stunden. Die Nachholung des Schulabschlusses ist möglich (Berufsreife, Mittlere Reife). Gemeinsame Freizeiten in der Gruppe und Veranstaltungen zu politischen, musischen und sportlichen Themen gehören ebenso zum Lernen in der Produktionsschule wie eine intensive Unterstützung bei der Ausbildungs- oder Arbeitsplatzsuche.

Fünf wichtige Gründe, sich für die Produktionsschule Waren (Müritz) zu entscheiden:

  • keinen Schulabschluss erreicht
  • keinen Ausbildungsplatz erhalten
  • eine Ausbildung nicht beendet
  • noch keine Arbeit gefunden oder
  • nur wenig Arbeitserfahrung und neue berufliche Perspektive

Schon einer dieser Gründe genügt, sich an der Produktionsschule Müritz zu bewerben.

Was ProduktionsschülerInnen noch wissen sollten?!

Es gibt eine Leistungsprämie in Höhe von max. 5 € pro Tag. Damit Du Dich bei uns wohlfühlst, nehmen wir täglich ein gemeinsames Mittagessen ein.

- Es gibt 30 Tage Ferien im Schuljahr!

- Du kann Dich das ganze Jahr bei uns bewerben!

Produktionsschule Waren (Müritz)

Ansprechpartner: Holger Kiehn
CJD Nord - Fachbereich Berufliche Bildung
Heinrich-Scheven-Str. 10 
17192 Waren (Müritz)
Tel: 03991 747490
E-Mail: holger.kiehn@cjd.de